5. Monat der Schwangerschaftsdiät – Welche Lebensmittel zu essen – vermeiden?

Erfüllt Ihre Ernährung im 5. Monat der Schwangerschaft alle Ihre Ernährungsbedürfnisse? Möchten Sie wissen, was sichere und unsichere Lebensmittel sind? Hier ist der richtige Leitfaden, um eine richtige Ernährung zu planen!

Mutterschaft ist zweifellos eine der beliebtesten Gelegenheiten im Leben einer Frau. Das ist vielleicht der einzige Wendepunkt, nach dem sich jede Frau sehnt und wünscht. Es ist wichtig, dass die Mutter das Recht auf Nahrung hat, um ihre eigene und die Gesundheit des Babys in einem erstklassigen Zustand zu halten.

Als eine Frau in das zweite Trimester ihrer Schwangerschaft eintritt, erfährt ihr Körper eine spürbare Veränderung. Das kleine Wesen, das in ihr genährt wird, beginnt zu blühen und lässt ihren Bauch wachsen. Ihr Verlangen nach Nahrung steigt, während sich die Hormone neu mischen. Eine neue, freudig gemischte Angst der Mutter ist auf ihrem Höhepunkt, ebenso wie der Bedarf des Babys an Nahrung.

Das Essen schmeckt gerade erst besser, wenn du schwanger bist! Du bekommst diesen seltsamen Drang, Schokolade, Eis, Pizza und Gurken zu genießen. Aber um sicherzustellen, dass alles bis zum Ende auf dem richtigen Weg bleibt, gibt es einige einfache Dinge, die Sie während des zweiten Trimesters der Schwangerschaft beachten müssen, um die Gesundheit von Ihnen und Ihrem Baby zu gewährleisten. Hier erfahren Sie, was Sie im 5. Monat der Schwangerschaft in Ihre Ernährung einbeziehen sollten.

5. Monat der Schwangerschaftsdiät: Was gibt es zu essen?

First, Beef Up Your Fluid Intake:

Bleiben Sie stets feucht. Denke daran, du musst dich jetzt um zwei Leute kümmern. Trinken Sie viel Wasser, um Verstopfung zu vermeiden. Der tägliche Verzehr von mindestens 2 Gläsern Milch liefert Ihnen neben Wasser auch Kalzium und Mikronährstoffe, die für die gesunde Knochenentwicklung Ihres Babys entscheidend sind.

2nd Eat Protein-Rich Foods:

Proteine sind die Bausteine unseres Körpers. Sie gelten als die beste Schwangerschaftsnahrung im 5. Monat. Eine proteinreiche Ernährung ist unerlässlich, um sicherzustellen, dass die körperliche Entwicklung des Babys auf dem richtigen Weg ist. Muskeln, Haut und Organe brauchen Eiweiß, um zu wachsen und sich selbst zu erhalten. Nehmen Sie Huhn, Eier, Nüsse, Hülsenfrüchte und Getreide in Ihre Ernährung auf. Wenn Sie Vegetarier sind, können Sie jederzeit Soja-Stücke, gedämpfte Kichererbsen, Hüttenkäse und Tofu essen.

3. Verlassen Sie sich auf Salatpower:

Salate aus rohem Gemüse wie Kohl, Karotten, frischen Tomaten, Rucola und Rüben sind eine gute Möglichkeit, Mineralien und Ballaststoffe in die Ernährung aufzunehmen. Vermeiden Sie Salatsaucen und eingelegtes Gemüse wie Oliven und Kapern, da sie einen hohen Natriumgehalt haben. Achten Sie darauf, dass Sie viel Wasser trinken, damit die Verstopfung verhindert wird. Es wird vorgeschlagen, dass schwangere Frauen durchschnittlich 1 Unze Ballaststoffe pro Tag haben sollten. Überschüssige Ballaststoffe in der Ernährung können auch zu Komplikationen wie Hämorrhoiden führen.

4. Hab ein paar Früchte:

Die Früchte sind voll von Vitaminen und Mineralien und schmecken auch lecker. Du kannst dich nie von Früchten langweilen und dir gehen nie die Möglichkeiten aus. Es gibt Äpfel, Birnen, Bananen, Kiwis, Orangen, Beeren und Johannisbeeren zur Auswahl. Warum mischen Sie nicht etwas Erdbeeren und Joghurt und machen Sie einen gesunden Smoothie?

5. Esst eure Grünen:

Viele grüne Gemüse zu essen, könnte langweilig werden. Aber tu es um deiner Kleinen willen. Nehmen Sie Spinat, Bockshornklee und Brokkoli in Ihre Ernährung auf, um den Eisenbedarf des Körpers zu decken. Du kannst die Gemüse backen oder grillen, um ihnen etwas Pfiff zu verleihen. Du könntest auch eine Handvoll Spinat in deinen Smoothies dazugeben.

6. Die heilsame Güte:

Nehmen Sie Vollkorn in Form von Fladenbroten in Ihre Ernährung auf. Vollkorn wie Weizen, Ragi, Reis, Mais und Hafer sind reich an Vitamin E, Vitamin B-Komplex, Eisen und Magnesium und decken den Energie- und Nährstoffbedarf des heranwachsenden Babys sehr gut.

5. Monat der Schwangerschaftsdiät: Was soll ich nicht tun?

Nun da Sie das Muss haben ergriffen haben, sind hier einige Nahrungsmittel, die Sie in Ihrem fünften Monat der Schwangerschaftsdiät einschließen sollten, um von zu steuern.

1. Sag nein zu Fizz:

Kohlensäurehaltige Getränke enthalten Koffein, Zucker und ungesunde Kalorien. Du willst definitiv nicht, dass deine Kalorien aus allen falschen Quellen kommen, oder? Verzehr stattdessen frische Fruchtsäfte und Zitronenwasser.

2. Früchte, die du nicht essen solltest:

Tropische Früchte sind mit Mikronährstoffen und Ballaststoffen gefüllt, verbessern die Verdauung und schmecken lecker! Aber das Verzehr von tropischen Früchten während der Schwangerschaft ist keine gute Idee. Papaya, Granatapfel und Ananas sind dafür bekannt, dass sie bei schwangeren Frauen Gebärmutterkontraktionen auslösen, die zu Fehlgeburten führen. Vermeiden Sie die Verwendung von Fleischweichmachern, da sie rohe Papayaextrakte oder ähnliche Enzyme enthalten, die das Protein abbauen.

3. Wirf den Kelch weg!

Wenn Sie zufällig eine dieser ultramodernen Damen sind, die nichts dagegen haben, an Alkohol zu trinken, müssen Sie für einige Monate aufhören zu trinken. Starkes Trinken während der Schwangerschaft kann zu angeborenen Defekten beim Baby führen. Die Auswirkungen eines gelegentlichen Binge sind jedoch noch nicht eindeutig bekannt. Aber warum sollte man es riskieren? Es ist dein kostbares Baby, von dem wir sprechen.

4. Tritt in den Hintern:

Es ist erwiesen, dass das Rauchen die Entwicklung des Babys behindert und körperliche Anomalien verursacht. Es kann das Baby seiner Sauerstoffversorgung berauben, die Entwicklung der Atmungsorgane des Babys behindern und seine Herzfrequenz ins Wanken bringen. Es kann auch zu einer Fehlgeburt oder zu einer Totgeburt führen.

5. Reduzieren Sie Koffein:

Sowohl Tee als auch Kaffee enthalten Koffein. Sie müssen also Ihre Teekaffee-Aufnahme auf maximal 2 Tassen pro Tag beschränken. Es ist bekannt, dass eine hohe Koffeinzufuhr während der Schwangerschaft bei Säuglingen nach der Geburt zu Unruhe und Schlaflosigkeit führt. Sie wollen sicher nicht, dass Ihr Baby in den ersten Tagen nach der Geburt endlos jammern muss. Leider enthält auch Schokolade Koffein und ich weiß, dass es schwer ist, dem Drang zu widerstehen, aber man muss es tun.

6. Vermeiden Sie fettige Lebensmittel:

Lassen Sie sich nicht vom Wunsch, sich mit Pommes frites und Pizzas zu verwöhnen, überwältigen. Die hormonellen Veränderungen und das „Essen für die 2“ reichen aus, um dich von der Skala zu werfen. Du solltest es vermeiden, Mastfutter und auch Konserven zu essen. Eine abnormale Gewichtszunahme kann während der Schwangerschaft zu unerwünschten Komplikationen führen.

Wenn eine Frau den fünften Monat ihrer Schwangerschaft erreicht, haben die Organe des Babys wie Gehirn, Herz, Nieren, Leber usw. bereits ihre vorläufige Form angenommen. Der weitere Verlauf der Schwangerschaft beinhaltet das Wachstum und die Entwicklung dieser Organe. Auch die Sinne beginnen sich in dieser Phase zu entwickeln. Auch ihre Haut beginnt sich zu verdicken.

Das Baby braucht viele Nährstoffe, um eine gute körperliche Verfassung zu erreichen. Auf der anderen Seite können schlechte Dinge oder eher ungesunde Lebensmittel das Baby behindern. Deshalb ist es so wichtig, sich bewusst zu sein, was man im 5. Monat der Schwangerschaftsdiät essen sollte und was nicht. Nach den oben aufgeführten Do’s und Don’ts wird Ihnen sicherlich helfen, den fünften Monat der Schwangerschaft zu überstehen.

Gefällt dir dieser Beitrag? Bitte teilen Sie es Ihren Freunden mit:
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: