Bibellektion – Auserwählt, um zu proklamieren – aus Jesaja 6: 1-10

Bibellektion „Auserwählt, um zu proklamieren“ aus Jesaja 6:1-10 Geschrieben von Kristin Schmidt – Aktualisiert am 29. Oktober 2014 Obwohl wir viele Verse aus dem großen Buch Jesaja gelesen und verwendet haben, haben viele

Geschrieben von Kristin Schmidt – Aktualisiert am 29. Oktober 2014

Obwohl wir viele Verse aus dem großen Buch Jesaja lesen und verwenden, sind sich viele Kinder (und sogar Erwachsene) der Konzepte dieses großen Propheten – oder eines beliebigen Propheten in dieser Hinsicht – nicht ganz bewusst. Diese Lektion gibt einige Informationen über den Zweck und das Werk der alttestamentlichen Propheten und hebt insbesondere Jesaja und seine besondere Mission für Gott hervor.

Schwerpunkt der Lektion: Gott in Seinem erstaunlichen Wunder hat uns berufen und ausgerüstet, große Dinge für Ihn zu tun. Durchgang: Jesaja 6:1-10 Zielgruppe: Kindergarten-6. Klasse (anpassungsfähig älter oder jünger)

Benötigtes Material: Kleine Kieselsteinjuwelen; Baupapier oder Karton; Aufkleber-Marker-Dekorationsmaterial; Pfeifenreiniger; Whiteboards und Marker.

Eröffnung der Lektion:

Freiwillige? Bitten Sie die Schüler vor dem Eröffnungsspiel, die Hände zu erheben, wenn sie zuerst gehen möchten. Normalerweise sind Kinder begierig darauf, sich freiwillig für Dinge zu melden. Wähle jemanden und kündige an, dass er eine Flasche Tobasco-Sauce (oder eine andere ähnliche und unattraktive Aktivität) trinken soll. Erklären Sie, dass wir oft freiwillig arbeiten wollen, aber nicht immer wissen, worauf wir uns einlassen…..

Wer bist du denn? Eröffnen Sie mit einem Identifikations- und Beobachtungsratenspiel. Lassen Sie ein Kind nach dem anderen die Gruppe verlassen, während der Rest übrig bleibt. Der Schüler, der gegangen ist, wählt eine subtile Sache, um sein Aussehen zu verändern (Haarschleife entfernen, Ärmel hochkrempeln, etc.). Nach der Rückkehr versucht der Rest der Kinder zu erraten, was verändert wurde. Wechseln Sie sich ab, damit mehrere Schüler es versuchen können. Dann erkläre uns, dass wir heute darüber sprechen werden, wer Gott uns gemacht hat und was es bedeutet, für ihn zu arbeiten.

Bibelstunde:

Erklären Sie den Hintergrund der Propheten in der Bibel. Überprüfen Sie, wie die Bibel Trends des Verhaltens unter Gottes Volk zeigt: eine Tendenz zur Irreführung, gefolgt von einer Rückkehr zu Gehorsam und Segen…. und dann ein weiterer Rückgang. Wir wissen, dass Gott einen Plan hatte, Christus als Messias zu senden und schließlich Sein Volk dauerhaft zu befreien. Er sandte spezielle Boten, die Propheten genannt wurden, um sich darauf vorzubereiten. Im Alten Testament sehen wir Propheten, die ein paar Dinge tun. Einige Propheten wurden gesandt, um die Menschen zu warnen, dass sie vom Weg Gottes abgewichen waren und zu rechtschaffenem Verhalten zurückkehren mussten, bevor die Strafe kam. Propheten dienten auch dazu, den Menschen Hoffnung zu geben und kündigten die bevorstehende Ankunft eines Retters an.

Jesaja war ein von Gott berufener Mann, der Israel solche Dinge verkünden sollte. Das Buch Jesaja enthält einige erstaunliche und kraftvolle Beschreibungen von Gott und seiner Macht sowie Vorhersagen über den Messias. Wenn Jesaja zum ersten Mal aufgerufen wird, sehen wir ein etwas seltsames und erstaunliches Bild von Gott: Lassen Sie Studenten sich um eine Tafel oder ein großes Papier versammeln und ein Bild zeichnen, das auf der seltsamen Beschreibung basiert, die sie hören. Dies kann in Gruppen oder Paaren oder sogar einzeln geschehen. Versuche dir vorzustellen, wie seltsam das wäre.

In dem Jahr, in dem König Usiahdied starb, sah ich den Herrn auf einem Thron sitzen, hoch und erhaben, und der Zug seines Gewandes erfüllte den Tempel.2 Über ihn waren Seraphen, jeder mit sechs Flügeln: Mit zwei Flügeln bedeckten sie ihr Gesicht, mit zwei bedeckten sie ihre Füße, und mit zweien flogen sie.3 Und sie riefen sich gegenseitig: „Heilig, heilig, heilig ist der Herr, der allmächtige Gott; die ganze Erde ist voll von seiner Herrlichkeit. 4 Beim Klang ihrer Stimmen zitterten die Türpfosten und Schwellen, und der Tempel war voller Rauch…“

Der Punkt ist nicht unbedingt, wie Gott aussieht, sondern wie verrückt und supergeil er ist, dass er eine solche Macht hat, die Erde und den Tempel mit seiner Herrlichkeit zu füllen. Lassen Sie die Schüler sich auf die Knie beugen oder sogar mit dem Gesicht nach unten liegen, während sie Jesaja’s Antwort bemerken:

5 „Wehe mir!“ Ich weinte. „Ich bin ruiniert! Denn ich bin ein Mann mit unsauberen Lippen und lebe unter einem Volk mit unsauberen Lippen, und meine Augen haben den König, den allmächtigen Gott, gesehen.“ 6 Da flog einer der Seraphen zu mir mit einer lebendigen Kohle in der Hand, die er mit einer Zange vom Altar genommen hatte. 7 Damit berührte er meinen Mund und sagte: „Siehe, das hat deine Lippen berührt; deine Schuld ist weggenommen und deine Sünde gesühnt.“

Jesaja fühlte sich tatsächlich schuldig, weil er auf das Gesicht Gottes geschaut hatte. Es schien zu bemerkenswert, um es zu ertragen. Aber was tut Gott? Nimmt die Sünde weg und reinigt ihn….jetzt wissen wir, dass unsere schuldigen Flecken auch entfernt werden…wie? (Jesus Christus) Biete den Schülern eine „Kohle“ (Stein, Juwel oder anderes Zeichen; könnte sogar etwas Essbares sein, um ihre Lippen zu berühren) als reinigende Erinnerung. Dies kann bis zum Ende der Lektion warten, wenn es während der Geschichte ablenkt.

Sobald Jesaja erkennt, dass Gott ihn rein und ganz gemacht hat, was tut er dann?

8 Da hörte ich die Stimme des Herrn sagen: „Wen soll ich senden? Und wer wird sich für uns entscheiden?“ Und ich sagte: „Hier bin ich. Schick mich!“ 9 Er sprach: „Geht und sagt es diesem Volk: „Sei immer hörend, aber nie verstehend; sei immer sehend, aber nie wahrnehmend. 10 Mache das Herz dieses Volkes schwielig, mache seine Ohren stumpf und schließe seine Augen. Sonst könnten sie mit ihren Augen sehen, mit ihren Ohren hören, mit ihren Herzen verstehen und sich umdrehen und geheilt werden.“

Jesaja erkennt, dass Gott ihn mit einzigartigen Eigenschaften und einem besonderen Zweck geschaffen hat: ihm zu dienen und seine Botschaft zu verkünden. Er ist begierig darauf, sich als Botschafter freiwillig zu melden, um Gottes Willen zu tun, wo immer er kann. Das wird Prüfung und Schwierigkeiten bedeuten, aber er weiß, dass es das ist, was Gott will und wie er dem Volk Gottes helfen kann.

Handwerk: Ankündigungen und Ansager (mehrere Optionen) Schüler können spezielle „Zeitungen“ erstellen, um gute Nachrichten zu verbreiten. Sie werden eine spannende Veranstaltung oder Ankündigung auswählen und ein Papier erstellen, das sie detailliert beschreibt. Oder sie können wählen, ob sie jemanden zu einer ermutigenden oder gratulierenden Karte machen wollen.

Jüngere Schüler werden daran arbeiten, die Ankündigung von „Megaphonen“ zu dekorieren. Mit einer vorgestanzten Papierschablone mit Aufklebern oder Markern verzieren und zu einem Megaphon zusammenrollen. Befestigen Sie einen Pfeifenreinigungsgriff.

Schließen Sie mit Gebet und Erinnerung an Gottes erstaunlichen Plan. Er hat uns alle berufen und uns mit besonderen Qualitäten und Zielen ausgestattet, um Seine wunderbare Arbeit zu tun. Sag Gott, dass du bereit bist, dass Er dich benutzen wird. Achte darauf, wie du dienen kannst!

Für weitere Lernaktivitäten und Anregungen zu Lektionen stöbern Sie in diesen verwandten Beiträgen auf unserer Website:

Zugehörige

Geschrieben von Kristin Schmidt – Veröffentlicht am 23. Oktober 2014 Filed Under: Lektionspläne Zuletzt aktualisiert am 29. Oktober 2014

About Kristin Schmidt

Ursprünglich aus Kalifornien stammend, unterrichtet Kristin heute Vorschule in Athen, Georgia. Wenn sie an ihrem „Zeltmacherjob“ nicht unterrichtet oder wartet, arbeitet Kristin mit dem Kinder- und Jugenddienst in ihrer Gemeinde zusammen und leitet Sonntagsschulen und Sommerprogramme. Sie ist eine begeisterte Läuferin und trainiert auch Mittelstufenbahnen und Langlaufloipen. Kristin liebt es zu backen, zu lesen, Flöte zu spielen und zufällige Quizsätze zu lernen.

Gefällt dir dieser Beitrag? Bitte teilen Sie es Ihren Freunden mit:
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: