Coxsackievirus bei Kindern – Wie schwerwiegend ist es?

Hat Ihr Kind schmerzhafte Hautblasen? Ist das das Coxsackievirus-Symptom in deinem Kleinen? Lesen Sie mehr über das Coxsackie-Virus bei Kindern.

Hat Ihr Kind schmerzhafte Hautblasen an Händen und Füßen? Ist der Hautausschlag extrem juckend und hat er sie reizbar gemacht? Wenn Sie ja gesagt haben, könnte sich Ihr Kind mit dem gefährlichen und ausgesprochen bösartigen krankheitserregenden Virus, dem Coxsackievirus, infiziert haben. Was ist das Coxsackievirus bei Kleinkindern und Kleinkindern? Wie infiziert es sich? Lesen Sie unseren Beitrag und erhalten Sie die Antworten hier.

Was ist Coxsackievirus?

Coxsackieviren gehören zur Enterovirus-Familie der Viren. Die typischen Virusarten befinden sich im menschlichen Verdauungstrakt. Die Viren sind hoch ansteckend und verbreiten sich vom Körper einer Person auf die andere. Unhygienische Lebensbedingungen und verschmutzte Umgebungen können das Wachstum der Virusinfektion fördern. (1). Lesen Sie unten, um mehr über die Coxsackie bei Kindern im Detail zu erfahren.

Arten von Coxsackie-Virus bei Kindern:

Die Coxsackie-Viren haben zwei verschiedene Typen:

  • Das Coxsackievirus vom Typ A verursacht Halsentzündungen und Hautblasen oder Ausschläge an Hand, Maul und Rachen.
  • Das Coxsackievirus Typ B verursacht die Epidemie Pleurodynie und Entzündungen in der Brust.
  • Beide Arten von Coxsackieviren lösen Krankheiten wie Meningitis (Rückenmarksentzündung), Perikarditis (Entzündung des Herzbeutels) und Myokarditis (Entzündung des Herzmuskels) aus, wobei die schädlichen Arten des Virus auch den Beginn von jugendlichem (Typ 1) Diabetes auslösen können.

Symptome Coxsackie-Virus bei Kindern:

Einige der bemerkenswerten Symptome der Coxsackie-Virus-Infektion bei Kindern sind:

  • Hand-, Fuß-, und Mundkrankheiten:

Einige der Kinder leiden unter Hautausschlägen oder schmerzhaften Blasen. Die Ausschläge treten auf den Handflächen, der Fußsohle, auf der Zunge, im Mundgummi oder im Innenbereich der Wangen auf.

Eine Halsentzündung, die die Mandeln und den weichen Gaumen des Mundes betrifft, rote Blasen erscheinen im Mund, und das Kind kann nicht in der Lage sein, das Essen richtig zu essen.

  • Hämorrhagische Konjunktivitis:

Hämorrhagische Konjunktivitis ist eine Augeninfektion. Die Infektion betrifft in der Regel das Auge und führt zu Rötungen und tränenden Augen. Manchmal kann die Sicht Ihres Kindes verschwommen sein oder besonders lichtempfindlich.

  • Muskelschmerzen
  • Halsschmerzen oder Hustenprobleme
  • Gefühl der Erschöpfung (Unwohlsein) (2)

Diagnose des Coxsackievirus bei Kindern:

Der Kinderarzt diagnostiziert die Infektion in der Regel durch ihr Auftreten. Es ist leicht zu erkennen, dass die schmerzhaften Hautblasen oder Ausschläge an Händen und Füßen auftreten. In seltenen Fällen kann Ihr Arzt jedoch einen RT-PCR-Test verschreiben. Der RT-PCR-Test diagnostiziert die genauen Virusgattungen und -arten der Coxsackieviren. (3)

Behandlung von Coxsackie-Viren bei Kindern:

Es gibt keine spezifische Behandlung der Virusinfektion, und die Hautinfektionen verschwinden nach einer gewissen Zeit. Einige der von Ärzten verschriebenen Medikamente zur Behandlung des Coxsackie-Virus bei Kleinkindern und Kleinkindern sind es:

  • Acetaminophen[Tylenol], behandelt Fieber und Körperschmerzen.
  • Medizinische Mundwasser und Sprays reduzieren die Beschwerden im Mund.
  • Lassen Sie Ihr Kind viel Flüssigkeit trinken, um eine Austrocknung zu verhindern. Aber geben Sie ihr keine säurehaltigen Säfte, da sie die schmerzhaften Mundblasen erhöhen oder reizen können.
  • Topisches Diphenhydramin-Gel oder Flüssigkeiten reduzieren Hand- oder Fußbeschwerden.

Vorbeugung von Coxsackie-Viren bei Kindern:

Einige Möglichkeiten, wie Sie Ihr Kind vor der Infektion mit dem Coxsackievirus schützen können, sind unter anderem:

  • Bringen Sie Ihr Kind dazu, die richtigen hygienischen Gewohnheiten wie Händewaschen oder Baden mit medizinischer Seife zu befolgen. Gute Praktiken können die Virusübertragung der infektiösen Coxsackieviren verringern.
  • Stellen Sie sicher, dass ihre Spielzeuge sauber sind und lassen Sie sie nicht im Dreck spielen.
  • Lassen Sie Ihr Kind sich die Hände waschen, bevor es seine Mahlzeiten isst.
  • Lassen Sie infizierte Kinder nicht zur Schule gehen. (4)

Hat Ihr Kind unter dem Angriff des Coxsackievirus gelitten? Was waren ihre Symptome? Wie bist du damit umgegangen? Teile deine Geschichte mit den anderen Mamas hier! Hinterlasse unten einen Kommentar.

Like this post? Please share to your friends:
Eltern und Kinder
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: