Der Einfluss von negativen und positiven Elternteilen auf Kinder

Das Verhalten eines Kindes ist oft ein Spiegelbild seiner Eltern & die Behandlung, die ihm zu Hause angeboten wird. Hier ist ein Artikel über den Einfluss von Eltern auf Kinder

Das Verhalten eines Kindes ist oft ein Spiegelbild seiner Eltern und der Behandlung, die ihm zu Hause zuteil wurde. Ein glückliches und selbstbewusstes Kind wird freundliche und verständnisvolle Eltern und eine angenehme Atmosphäre zu Hause haben. Ein Kind, das stottert oder das immer ein Nervenbündel ist, kann das sein, weil es immer am Ende des Zorns seiner Eltern ist. Ist dir klar, dass deine Lebensgewohnheiten die Gesundheit deines Kindes beeinträchtigen können? Sind Sie sich bewusst, dass Ihre ständigen Differenzen mit Ihrem Partner das Vertrauen Ihres Kindes und seine Einstellung zu lebenslangen Beziehungen beeinträchtigen können?

Eltern sind Vorbilder für ihre Kinder. Von ihnen nehmen Kinder bestimmte Werte und Lebensfertigkeiten an. Kinder lernen auch, wie sie von ihren Eltern Emotionen ausdrücken und mit Lebensproblemen umgehen können. Mangelnde Beteiligung der Eltern kann sich nachteilig auf ein Kind auswirken. Ein Kind, das keine enge Beziehung zu seinen Eltern hat, läuft Gefahr, an einer Depression zu leiden. Kurz gesagt, die Erziehung kann das Leben eines Kindes verändern.

Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie die Erziehung eine zweischneidige Waffe sein kann, die Ihr Kind positiv beeinflussen und motivieren oder das Leben Ihres Kindes irreparabel verändern kann. Erfahren Sie, wie der Einfluss der Eltern auf Kinder positiv und negativ werden kann:

Negativer Einfluss der Eltern auf Kinder:

Negativer Erziehungsstil kann sich nachteilig auf die Entwicklung und das Verhalten eines Kindes auswirken. Kinder, die Opfer einer schlechten Erziehung sind, verhalten sich zweimal häufiger schlecht gegenüber anderen.

1. Sprache:

Paare können durch die Verwendung einer groben Sprache Respektlosigkeit gegenüber einander oder anderen zeigen. Sie fluchen oft vor ihren Kindern. Ein Kind kann lernen, wie man flucht, nur indem es seine Eltern imitiert.

Second bad habits:

Die schlechten Gewohnheiten der Eltern wie Trinken, Rauchen und Lügen können die körperliche und geistige Gesundheit der Kinder stark beeinträchtigen. Ein Kind, das sieht, dass seine Eltern einen disziplinierten Lebensstil wie gesunde Ernährung und regelmäßige Bewegung verfolgen, wird eher selbst einen trinken und praktizieren.

3. Beziehungsprobleme:

Spannungen und Streitigkeiten zwischen Mann und Frau können das körperliche und geistige Wohlbefinden eines Kindes beeinträchtigen. Die feindliche Atmosphäre zu Hause wird das Vertrauen und die Wünsche der Kleinen unterdrücken. Es fordert nicht nur einen Tribut von seiner Gleichung mit seinen Eltern, sondern kann auch zu seiner Skepsis und seinem Misstrauen gegenüber Beziehungen im Allgemeinen führen.

Four. Temper:

Kinder sind oft die Opfer des schlechten Temperaments ihrer Eltern. Solche Kinder entwickeln wahrscheinlich ein unruhiges Temperament.

Positiver Einfluss der Eltern auf Kinder:

Es gibt verschiedene positive Erziehungsstile, die ein Kind ermutigen können, gesunde Gewohnheiten und gutes Verhalten zu entwickeln. Der Erziehungsstil beinhaltet klare und vernünftige Erwartungen sowie respektvolle und unterstützende Interaktionen.

1. Klare Botschaft:

Eltern müssen ihren Kindern klar kommunizieren, was sie tun und was nicht. Zum Beispiel: Wenn Sie möchten, dass Ihr Kind das Zimmer aufräumt, sagen Sie: „Bitte räum das Zimmer auf“ statt „Mach kein Chaos“. Eine klare Lobpreisung kann Ihr Kind motivieren.

2. Sei ein gutes Vorbild:

Laut Mac Bledsoe, dem Autor von Parenting with Dignity, inspiriert das gute Vorbild für die Kinder sie zu einem besseren Verhalten. Anstatt die Methode „Tut, was ich sage, nicht, wie ich es tue“ anzuwenden, nehmt gute Eigenschaften in euch selbst auf. Denke daran, dass Eltern die ersten Lehrer eines Kindes sind.

3. Verstehen Sie Ihr Kind:

Gary Smalley, der Autor des Homes of Honor Parenting Manuals, ermutigt die Eltern, den Persönlichkeitstyp ihrer Kinder zu verstehen und dann ihre Interaktion anzupassen. Er besteht darauf, dass Eltern ihre Kinder mit einer Umarmung oder einer Rüsche im Haar schätzen sollten, sobald sie die Aufgabe erledigt haben. Auch die nonverbale Kommunikation kann das Verständnis der Eltern mit ihren Kindern verbessern.

Der Einfluss der Eltern hält ein Leben lang an und beeinflusst das körperliche, geistige, emotionale und soziale Verhalten eines Kindes. Achte also auf dein Verhalten, wenn deine Kinder das nächste Mal in der Nähe sind, und versuche, ihr Held zu sein.

Wenn du das Gefühl hast, dass du eine perfekte Mutter für dein Kind warst, teile bitte hier deine Erziehungstipps.

Like this post? Please share to your friends:
Eltern und Kinder
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: