Gott hat alles gemacht – Sonntagsschulunterricht für Kinder

„Gott hat alles gemacht“ Sonntagsschulstunde für Kinder geschrieben von Jenna Josina – Aktualisiert 17. August 2017 Die Bibelstunde dieses Kindes wurde erstellt, um Kindern zu lehren, wie, Gott, alles gemacht hat in

Geschrieben von Jenna Josina – Aktualisiert am 17. August 2017

Die Bibelstunde dieses Kindes wurde geschaffen, um Kindern beizubringen, wie Gott alles in der Welt geschaffen hat. Die Lektion behandelt die Ereignisse, die sich in Genesis Eins und Zwei ereignen. Die ideale Verwendung dieses Materials wäre für die Sonntagsschule oder die Kinderkirche. Für weitere Lektionsvorschläge verpassen Sie nicht unsere längere Serie an den Tagen der Entstehung. Wir haben auch eine vereinfachte „Gott hat mich besonders gemacht“-Lektion für Kleinkinder.

Ziel: Kinder so zu unterrichten, dass sie Informationen über die Schöpfung erhalten und verstehen, dass Gott der Schöpfer ist.

Spiel: Teilen Sie die Kinder in zwei oder drei Teams auf und geben Sie jedem Team einen Haufen Dreck auf einem Cookie-Blatt. Erkläre den Kindern, dass Gott die Menschen aus dem Staub der Erde erschaffen hat. Sag ihnen, dass sie zusammenarbeiten müssen, um einen Menschen aus ihrem Dreck zu erschaffen. Gib ihnen drei Minuten Zeit, um ihren Menschen zu erschaffen, und das Team, das den menschlichsten Dreckhaufen hat, gewinnt.

Zielgruppe: Altersgruppe: Diese Lektion wurde für Grundschüler entwickelt, kann aber für jede Altersgruppe angepasst werden.

Gedächtnisvers: An dieser Stelle können die Kinder den Gedächtnisvers der vergangenen Woche rezitieren. Gib ihnen diesen neuen Vers, den sie mit nach Hause nehmen und für nächste Woche auswendig lernen können: „So schuf Gott den Menschen nach seinem eigenen Bild, nach dem Bild Gottes schuf er ihn; Mann und Frau schuf er sie.“ (Genesis 1:27, ESV)

Anbetung: (Bitte beachten Sie: Wenn Sie keine Version dieser Songs haben, können Sie sie auf YouTube finden.)

  • Er hat die ganze Welt in seinen Händen.
  • Das ist der Tag, den der Herr gemacht hat.
  • Der Schöpfungs-Song

Gebet: Lieber Gott, danke, dass du die Welt und alles darin erschaffen hast. Danke, dass du Tiere, Pflanzen und das Meer erschaffen hast, aber vor allem danken wir dir, dass du jeden von uns erschaffen hast. Hilf uns, dich mehr zu kennen, dich mehr zu lieben und die Welt zu sehen, die du erschaffen hast. Hilf uns, heute zu lernen und einander zu lieben. Wir lieben dich! Amen

Verstärkung der Geschichte: Um den Kindern zu helfen, die Geschichte zu visualisieren, sollten die brachliegenden Gegenstände versteckt werden und am entsprechenden Tag der Entstehung innerhalb der Geschichte offengelegt werden.

  • Tag eins: Tag und Nacht – eine Taschenlampe haben (Tag für Tag an, Nacht für Nacht aus)
  • Zweiter Tag: Wasser – trinken Sie ein Glas Wasser.
  • Tag drei: Trockenland und Pflanzen – haben eine Zimmerpflanze
  • Tag Vier: Sonne, Mond und Sterne – haben Sie Sternenaufkleber, die Sie den Kindern geben können.
  • Tag Fünf: Fische und die Vögel – haben eine Feder
  • Tag Sechs: Tiere und Menschen – haben ein Spielzeugtier und eine Spielzeugperson.

Bibelgeschichte: Am Anfang gab es nichts. Kannst du dir vorstellen, dich umzusehen, aber nichts zu sehen? Kannst du dir vorstellen, wirklich hart zu hören, aber nichts zu hören? Nichts, außer Gott und Gott, der sich entschieden hat, zu erschaffen. „Es werde Licht“, sagte Gott, und plötzlich erschien Licht! Gott, trennte das Licht und die Dunkelheit, und der erste Tag wurde erschaffen; es gab Tag und Nacht.

Aber, Gott, war nicht fertig, Er beschloss, auch am zweiten Tag zu erschaffen. Gott, sprach und plötzlich trennte sich das Wasser vom Himmel. Oben war der Himmel und unten das Wasser.

Am dritten Tag, Gott, sammelte das Wasser, damit das trockene Land erscheinen würde. Gott, er sah, dass das, was Er geschaffen hatte, gut war. Dann, Gott, brachte die Bäume hervor, oh die schönen Bäume. Er schuf Gemüse und Obst, das wir anbauen können, süße, köstliche Früchte als meine Lieblingstomate, ich komme mit einem einfachen Weg, Tomaten anzubauen, die ich gefunden habe. Was für ein wunderbarer Tag!

Am nächsten Tag kam der vierte Tag und, Gott, drehte die Sonne in Bewegung, um den Tag zu regieren. Gott, schuf den Mond, um in der Nacht für Licht zu sorgen. Es war an diesem Tag, als Gott die Sterne durch den Himmel verstreute.

War, Gott, schon fertig? Nein, Er hatte noch mehr zu schaffen! Er wollte, dass Kreaturen durch den Himmel fliegen und Kreaturen im tiefsten Ozean schwimmen. Am fünften Tag erschuf Gott die Vögel der Luft und die Fische des Meeres.

Dann kam der sechste Tag, das war der Tag, an dem die Tiere gemacht wurden. Gott hat nicht nur Tiere erschaffen, sondern Er hat auch seine wertvollste Schöpfung von allen erschaffen: die Menschen! Die Menschen sind Gott so wichtig, dass Er uns nach seinem Ebenbild erschaffen hat. Gott, segnete die Menschen und sagte ihnen, sie sollten fruchtbar sein und über alle anderen Geschöpfe herrschen. Gott, hatte den Menschen aus dem Staub der Erde geformt, aber es war der Atem Gottes, der die Menschen zum Leben erweckte. Gott, sah alles, was Er geschaffen hatte, und Er sah, dass es gut war!

So waren die Himmel und die Erde fertig, und alle Heerscharen von ihnen. Und am siebten Tag beendete Gott sein Werk, das er getan hatte, und er ruhte sich am siebten Tag von all seinem Werk aus, das er getan hatte. So segnete Gott den siebten Tag und machte ihn heilig, denn darauf ruhte Gott von all seinem Werk, das er in der Schöpfung getan hatte. (1. Mose 2,1-3, ESV)

Fragen:

  1. Wer hat die Welt und alles darin erschaffen? (Antwort: Gott)
  2. Was ist Gottes, die kostbarste Schöpfung? (Antwort: Leute, das schließt dich und mich ein)
  3. Wie gibt es dir das Gefühl, zu wissen, dass du für Gott wichtig bist?

Anwendung: Gott, ist ein sehr wunderbarer Gott, und nur Er kann die Welt erschaffen. Wir sollten erstaunt sein, dass unser wunderbarer Gott uns kennt und liebt! Wir beten, Gott, weil er so wunderbar und erstaunlich ist!

Aktivität: Gib jedem der Kinder ein Stück Papier und einen Bleistift. Nimm die Kinder mit nach draußen, um die Welt zu betrachten, die Gott geschaffen hat. Bitten Sie die Kinder, entweder zu Gott zu schreiben oder ein Gebet zu sprechen, als Antwort auf die wunderbare Welt, die er geschaffen hat. (Wenn das Wetter es dir nicht erlaubt, nach draußen zu gehen, kannst du stattdessen aus einem Fenster schauen).

Lernaktivitäten: Verpassen Sie nicht unser kostenloses Malbuch über die Tage der Schöpfung.

Empfohlener Snack: Gemüse und Fruchtsaft (Lebensmittel, die aus der Schöpfung stammen).

Like this post? Please share to your friends:
Eltern und Kinder
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: