Ist es sicher, Edamame während der Schwangerschaft zu essen?

Sind Sie auf der Suche nach den Vorteilen des Verzehrs von Edamam während der Schwangerschaft? Dann lesen Sie diesen Artikel, um mehr über Nährwert, Nebenwirkungen und Sicherheitsprofil zu erfahren.

Es ist kein Wunder, dass Edamame ein proteinreiches Lebensmittel ist, das extrem gesund und wohltuend ist. Aber können Sie es dann in Ihre Schwangerschaftsdiät aufnehmen? Wäre es sicher für den Verzehr von Edamame während der Schwangerschaft oder führt es zu weiteren Komplikationen? Dieser Beitrag klärt diese Zweifel. Lesen Sie im Voraus, um mehr zu erfahren.

Was ist Edamame?

Edamame bezieht sich auf Sojabohnen, die nicht vollreif sind. Die Ernte von Edamame erfolgt, wenn die Bohnen noch nicht vollständig ausgereift sind. Edamame wird in Japan weit verbreitet gegessen. In letzter Zeit ist Edamame auch in vielen anderen Teilen der Welt zu einem beliebten Snack Food geworden. Da Edamam weniger reif ist als Sojabohnen, gibt es einige Unterschiede im Nährwertgehalt beider Lebensmittel. Aber beide sind gesunde Quellen für Protein und andere essentielle Nährstoffe.

Nährwert von Edamame:

Edamame ist eine gesunde Leguminose, die den täglichen Bedarf an vielen Nährstoffen decken kann[1]. Eine halbe Tasse geschältes Edamam enthält ca. 120 Kalorien und die folgenden Hauptnährstoffe:

  • Ballaststoffe – 9 g
  • Kohlenhydrate – 13 g
  • Protein – 11 g

Edamame liefert auch Tageswertanteile (% DV) an Eisen (10%), Kalzium (4%), Vitamin C (10%) und Vitamin A (8%). Es ist auch eine gute Quelle für Mangan, Kalium, Kupfer, Phosphor, Riboflavin, Vitamin K, Folsäure und Omega-3-Fettsäuren.

Ist es sicher, Edamame während der Schwangerschaft zu essen?

Schwangere Frauen können eine Portion Edamame pro Tag ohne Probleme essen. Es gibt jedoch mehrere Bedenken hinsichtlich des Sojakonsums während der Schwangerschaft. Daher dürfen Sie, wenn Sie schwanger sind, jede Art von Sojaprodukt nur nach Absprache mit Ihrem Arzt konsumieren. Außerdem ist es am besten, immer Bio-Sojaprodukte zu konsumieren, besonders aber während der Schwangerschaft.

Gesundheitsvorteile von Edamame:

Die Forschung über den gesundheitlichen Nutzen von Edamam oder Sojabohnen ist im Gange. Es soll jedoch gut für die Herzgesundheit, Typ-2-Diabetes, Fettleibigkeit und Knochengesundheit sein. Außerdem lindert es Wechseljahrsbeschwerden wie Hitzewallungen und schützt durch seinen hohen Antioxidantiengehalt vor Krebs und neurodegenerativen Störungen[2].

Der Verzehr von Sojaprodukten während der Schwangerschaft ist im Allgemeinen recht sicher[3]. Hier sind einige gesundheitliche Vorteile des Essens von Edamame während der Schwangerschaft:

1. Reichhaltige Quelle für pflanzliches Protein:

Edamame ist eine große Quelle für pflanzliches Protein. Schwangere Frauen, die sich vegetarisch oder vegan ernähren, können regelmäßig Edamam für ihre Proteinaufnahme essen. Es ist auch eine gute Kalzium- und Proteinquelle für Frauen, die an Laktoseintoleranz leiden.

2. Kalorienarmes Essen:

Alle Hülsenfrüchte sind reich an Nährstoffen, aber kalorienarm. Der Körper verarbeitet Kohlenhydrate, die in Hülsenfrüchten enthalten sind, in gleichbleibendem Tempo und deshalb hilft der Verzehr von Hülsenfrüchten, die Hungersnöte in Schach zu halten. Eine kleine Portion Hülsenfrüchte wie Edamame kann Ihnen eine reichhaltige Mischung aus Kohlenhydraten und zahlreichen Antioxidantien in einer Mahlzeit bieten[4].

3. Reichhaltige Folatquelle:

Edamame ist eine gute Quelle für Folsäure (eine Art B-Vitamin). Während Folat natürlich in Lebensmitteln vorkommt, wird es als Folsäure in die Nahrungsquellen aufgenommen. Folsäure minimiert das Risiko von Geburtsfehlern bei Föten. Es kann auch das Risiko einer vorzeitigen Geburt reduzieren. Sojabohnen in allen Formen sind gute Quellen für dieses lebenswichtige Vitamin für Schwangere und solche, die ihre Schwangerschaft planen[5],[6].

Nebenwirkungen des Essens von Edamame während der Schwangerschaft:

Edamame zu essen ist gut für die Gesundheit. Jedoch scheint es, einige Nebenwirkungen zu haben, die beinhalten:

1. allergies:

Schwangere Frauen mit Sojaallergien können offensichtlich weder Edamam noch Soja in irgendeiner Form konsumieren. Schwangere Frauen, die nicht gegen Soja allergisch sind, dürfen jedoch auch keine Sojaergänzungsmittel ohne Zustimmung ihrer Ärzte einnehmen. Anzeichen einer Sojaallergie sind Übelkeit, Nesselsucht, Juckreiz, Durchfall und errötete Haut.

2. Blutungsgefahr:

Schwangere Frauen, die blutverdünnende Medikamente einnehmen, dürfen keine Sojaprodukte essen, da dies das Risiko von Blutungen erhöht. Wenn Sie Antidepressiva einnehmen, sollten Sie daran denken, keine Sojaprodukte zu essen.

3rdomach problems:

Der Verzehr von Sojaprodukten in großen Mengen kann Nebenwirkungen wie Durchfall, Verstopfung und Magenkrämpfe verursachen[7].

4. Reproduktive Probleme:

Alle Sojaprodukte einschließlich Edamam enthalten große Mengen an pflanzlichem Östrogen wie Isoflavone. Laut einer Studie kann die neonatale Exposition gegenüber Östrogen die reproduktive Gesundheit von Frauen im späteren Leben negativ beeinflussen. Tatsächlich kann die östrogene chemische Belastung weibliche Kinder vom Stadium des Fötus bis zur Adoleszenz betreffen.

5. Fruchtbarkeitsprobleme:

Es besteht die Gefahr, dass schwangere Frauen anstelle von Bio-Soja gentechnisch verändertes Soja konsumieren. Gentechnisch veränderte Kulturen erhöhen das Risiko von Fruchtbarkeitsproblemen und können die reproduktive Gesundheit beeinträchtigen. Gentechnisch veränderte und sogar herkömmliche Soja erhalten eine Herbizidbehandlung mit einer Substanz namens Glyphosat, von der bekannt ist, dass sie das Risiko von Fehlgeburten erhöht[8].

Wie kann man Edamame während der Schwangerschaft essen?

Wenn Sie Edamame während der Schwangerschaft essen können, d.h. wenn Sie die Zustimmung des Arztes haben, wenn Sie nicht an Sojaallergien oder gesundheitlichen Problemen leiden, die durch Soja verschlimmert werden können, kann Edamame Ihnen während Ihrer Amtszeit eine gute Ernährung bieten.

  • Edamame ist in gefrorener Form in den meisten Lebensmittelgeschäften oder Reformhäusern erhältlich. Sie können geschältes Edamame oder solche kaufen, die in ihren Hülsen noch intakt sind. Hier sind einige Möglichkeiten, wie Sie Edamame für Ihre täglichen Mahlzeiten während der Schwangerschaft verwenden können[9].
  • Edamame 10 Minuten in Salzwasser dämpfen oder kochen. Du kannst Edamame in ihren Hülsen kochen oder die Bohnen schälen – so oder so ist es gut. Es ist eine Frage der Präferenz. Vom Herd nehmen und nach dem Abkühlen einen gesunden Snack genießen, der Sie durch seinen guten Ballaststoffgehalt angenehm füllt.
  • Füge gekochtes oder rohes Edameram zu deinen frischen Salaten, Suppen, Pasta- und Reisgerichten hinzu.
  • Machen Sie eine dicke Paste aus rohem Edamam und mischen Sie sie mit Avocado, Artischocke, Tomate oder Kräutern wie Minze, um gesunde Dips zu erhalten.
  • Sie können Edamame zu den Rühreiern hinzufügen und Ihr Gericht mit Gemüse wie Spinat, Paprika, Zwiebeln, Brokkoli und ein wenig Käse weiter stärken.
  • Sie können Edamame mit einigen gerösteten Erdnüssen oder anderen gerösteten Hülsenfrüchten mischen, um einen gesunden Snack voller Proteine zu erhalten.

Also, du kannst Edamame essen, wenn du schwanger bist. Aber wenn Sie keine Sojaprodukte konsumieren können, gibt es viele vegetarische und vegane Möglichkeiten für Proteine wie Kidneybohnen, Linsen und andere Hülsenfrüchte. Wichtig ist, dass Sie direkt während der Schwangerschaft essen, den Rat Ihres Arztes befolgen und sich um Ihre Gesundheit und die Ihres ungeborenen Babys kümmern.

Haben Sie während Ihrer Schwangerschaft Edamame oder andere pflanzliche Eiweißquellen gegessen? Bitte teilen Sie uns Ihre Erfahrungen mit.

Like this post? Please share to your friends:
Eltern und Kinder
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: