Ruminationsstörung bei Kindern – Symptome und Behandlung

Ruminationsstörung oder Ruminationssyndrom, ist eine sehr häufige Essstörung, die bei Kindern auftritt. Lesen Sie die Ursachen, Symptome und Behandlungen.

Als Elternteil haben Sie oft eine Reihe von Problemen mit Ihrem Kind in seiner oder ihrer frühen Kindheit. Diese Probleme sind mehr oder weniger gesundheitsorientiert oder eine körperliche Störung oder die andere.

Von diesen Störungen, an denen Ihr Kind oder Ihre Tochter leiden kann, ist die Ruminationstörung eine.

Rumination Störung, oder Ruminationssyndrom, wie es allgemein genannt wird, ist eine sehr häufige Essstörung bei Kindern.

Was ist eine Ruminationstörung?

Eine Ruminationsstörung ist eine Essstörung.

  • Es ist eine besondere Situation, in der ein Säugling oder ein Kind Nahrung aus dem Magen holt und immer wieder darauf kaut.
  • Die Regurgitation der Mahlzeit aus dem Magen und das anschließende Kauen erfolgt in der Regel durch Zurückschlucken.
  • In den meisten Fällen wird das Essen vom Kind ausgespuckt.
  • In der Regel haben Kinder, die diese Gewohnheit entwickelt haben, ein normales Essverhalten.
  • Die Gewohnheit, Nahrung zu regenerieren, muss etwa einen Monat lang eine tägliche Gewohnheit sein, bevor sie als Störung behandelt werden kann.

Der Grund für das Ruminationssyndrom bei Kindern:

Die medizinische Forschung auf diesem Gebiet konnte keinen triftigen Grund für diese Erkrankung aufzeigen. Die schlüssigsten Gründe, die gefunden wurden, um diese Erkrankung bei einem Kind auszulösen, sind jedoch überwiegend psychologischer Natur.

  • Studien haben ergeben, dass die Ruminationstörung in Fällen auftritt, in denen ein Kind von elterlicher Seite keine Stimulation verspürt.
  • Stress in der Familie kann auch dazu führen, dass ein Kind zum Wiederkäuen geht, um mit der Spannung fertig zu werden, von der es umgeben ist. Ständiges Kauen wird von den meisten Kindern als beruhigend empfunden.
  • Ein weiterer Grund, der diese Erkrankung auslösen kann, ist eine längere Krankheit.

Im Großen und Ganzen ist die richtige Ursache für die Störung nicht bekannt. Es kann jedes Kind über drei Monate betreffen.

Symptome einer Ruminationsstörung bei Kindern

Wie können Sie beurteilen, dass Ihr Kind eine Ruminationstörung hat?

Abgesehen davon, dass die Gewohnheit, Nahrung aus dem Magen zu regenerieren, häufig und einen Monat lang sein muss, gibt es auch andere Symptome. Dadurch können Sie herausfinden, ob Ihr Kind an dieser Erkrankung leidet.

Diese Symptome sind:

  1. Wiederholt Essen kauen, indem man es aufzieht, nachdem man einmal gekaut und geschluckt hat. Dieser Prozess folgt in der Regel einem Zeitraum, in dem Ihr Kind normale Essgewohnheiten hatte.
  2. Ich warf Essen aus.
  3. Ihr Kind beginnt, Gewicht zu verlieren.
  4. Es wird beobachtet, dass Ihr Kind schlechten Atem und rissige Lippen hat.
  5. Es gibt eine Reihe von Verdauungsproblemen und Bauchschmerzen, an denen Ihr Kind leidet.
  6. Säuglinge werden beobachtet, um Bewegungen wie das Wölben des Rückens, das Straffen der Bauchmuskulatur und das Zurückhalten des Kopfes zu machen.

Obwohl diese Symptome der Ruminationstörung möglicherweise nicht schlüssig sind, reichen sie aus, um Ihnen einen Hinweis darauf zu geben, dass Ihr Kind an dieser Erkrankung leiden könnte.

Behandlung von Ruminationsstörungen bei Kindern:

Die richtige Diagnose der Erkrankung und ihre effektive Behandlung ist das, was Sie erwarten würden. Das Ruminationssyndrom ist jedoch so beschaffen, dass es keine geeigneten Diagnose- oder Behandlungsmaßnahmen gibt.

  1. Sobald Sie den Verdacht haben, dass Ihr Kind an dieser Erkrankung leidet, müssen Sie medizinische Hilfe bezüglich des Behandlungsprozesses suchen.
  2. Eine Ruminationsstörung wird bei einigen Kindern über einen Zeitraum, in dem die Kinder zu einer normalen Essgewohnheit zurückkehren, von selbst behoben. Man könnte sagen, dass ein betroffenes Kind aus der Gewohnheit heraus wächst.
  3. Sie müssen einen Arzt konsultieren und sich für Behandlungen entscheiden, die mit der Verhaltenskorrektur zusammenhängen.

Der beste Weg, um sicherzustellen, dass Ihr Kind nicht an einem Ruminationssyndrom leidet, ist, sicherzustellen, dass das Kind von Ihnen als seinen Eltern genug Pflege und Aufmerksamkeit erhält.

Wissen Sie mehr über diese Erkrankung? Teilen Sie sie uns hier mit.

Like this post? Please share to your friends:
Eltern und Kinder
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: