Wie man Baby macht – s Skin Fair And Glow – 10 natürliche Tipps

Möchten Sie wissen, wie man Babys Haut hell und strahlend macht? Ja! Hier sind einige natürliche Tipps, die die Haut Ihres Kleinen hell, weich und strahlend machen können. Lies weiter!

Die Menschen sind so besessen von heller Haut, dass Sie, sobald Sie Ihre Schwangerschaft ankündigen, Ratschläge erhalten, wie Sie ein hellhäutiges Baby bekommen. Auch wenn wir nicht glauben, dass der Teint einen Unterschied macht, hat MomJunction’s einige einfache Tipps zusammengestellt, damit Ihr Baby einen fairen Teint bekommt. Lesen Sie weiter, um eine detaillierte Erklärung zu erhalten.

Die besten Tipps, um die Haut Ihres Babys schön zu machen:

Hier sind einige natürliche und praktische Tipps zur Baby Fairness, die die Haut Ihres Kleinen schön, geschmeidig und strahlend machen können:

1st Gram Flour Paste:

  • Sie können eine hausgemachte Hautpackung herstellen, indem Sie Rohmilch, Kurkuma, frische Sahne und Gramm Mehl (Besan) mischen.
  • Tragen Sie die dicke Paste sanft auf die Haut Ihres Babys auf. Nach 10 Minuten, wenn die Packung zum Trocknen neigt, verwenden Sie ein feuchtes Baumwoll- oder weiches Tuch, um die Packung abzurieben.
  • Die Rohmilch tötet die Bakterien, die Durchfall und andere Infektionskrankheiten verursachen.
  • Nur die Verwendung von fettiger Babycreme kann die Haut des Kleinen fettig machen und im Sommer zu Hautausschlägen führen. Stellen Sie also sicher, dass Sie diese hausgemachte Paste für beste Ergebnisse verwenden.

2. Fruchtsaft:

  • Ein weiteres gutes Hausmittel, um den Teint Ihres Babys zu verbessern, ist die Fütterung von Traubensaft.
  • Natürliche Fruchtextrakte helfen bei der Reinigung der Epidermis und machen die Haut Ihres Babys weich und geschmeidig.
  • Einige andere nahrhafte Früchte, die den Hautton Ihres Babys verstärken, sind Äpfel und Orangen.

Hinweis: Dieses Mittel wirkt bei einem Kind, dessen Alter über drei Monate liegt. Versuchen Sie niemals, Fruchtsaft an Ihr Neugeborenes zu verfüttern, da es nur Muttermilch für ein stärkeres Immunsystem einnehmen sollte.

3. Heißölmassage:

  • Die alte Technik der Heißölmassage hellt den Hautton Ihres Babys auf, hält seine Haut gepflegt und glatt.
  • Die Massage der Babyhaut mit heißem Öl verleiht der empfindlichen Babyhaut eine zusätzliche Feuchtigkeitsschicht und hilft, das richtige Gleichgewicht der Öle in den Hautzellen wiederherzustellen.
  • Mit einer regelmäßigen Heißölmassage neigt die Haut Ihres Babys dazu, zu glänzen, zu blühen und einen hellen rosa Farbton zu erhalten.
  • Einige der besten ätherischen Öle zur Massage der Haut Ihres Babys sind Mandelöl und Olivenöl. (1)

4. Milde Körperpackung:

  • Die Haut eines Babys ist zehnmal empfindlicher als die eines Erwachsenen.
  • Sie können eine milde Körperpackung auf die empfindliche Haut Ihres Babys auftragen, da sie hilft, die Haut weich zu halten und einen hellen Hautton zu erreichen.
  • Um hausgemachte Körperpackungen zuzubereiten, mischen Sie Kurkuma, Sandelholzpaste und Safran mit etwas Rohmilch. Tragen Sie die dünne Paste auf den nackten Körper Ihres Babys auf. Lassen Sie die Packung 10-15 Minuten trocknen und wischen Sie sie dann langsam mit feuchter Baumwolle ab. Die natürliche Hautpackung kann die Haut Ihres Babys schön machen und es vor infektiösen Keimen schützen.

5. Richtige Badetemperatur:

  • Es ist entscheidend, dass die Haut Ihres Babys der richtigen Wassertemperatur ausgesetzt ist. Das Baden in extrem heißem oder kaltem Wasser kann der empfindlichen Haut Ihres Babys schaden und sie kann dunkler werden.
  • Die Übertemperatur kann die Haut Ihres Babys verdunkeln.
  • Um solche Umstände zu vermeiden, überprüfen Sie immer die Temperatur des Badewassers Ihres Babys, indem Sie einige Tropfen auf Ihre Hautoberfläche sprühen. Sie müssen lauwarmes Wasser verwenden, um Gesicht und Körper Ihres Babys zu waschen. (2)

6. Feuchtigkeitsversorgung:

  • Um die Haut Ihres Babys glatt, weich und geschmeidig zu halten, müssen Sie die richtigen Schritte der idealen Babyhautpflege befolgen.
  • Verwenden Sie nur hochwertige Feuchtigkeitscremes und andere Produkte, um den Hautton Ihres Babys zu verbessern oder aufzuhellen.
  • Für die besten Ergebnisse tragen Sie die Baby-Feuchtigkeitscreme drei- bis viermal täglich auf. Es hilft der Haut Ihres Babys, die verlorenen Nährstoffe wieder aufzufüllen und lässt die Haut strahlend und regeneriert erscheinen. Die Feuchtigkeitsversorgung hilft auch, die Trockenheit in Schach zu halten.

7. Ein synchronisiertes Sonnenbad:

  • Es ist wichtig für Sie, Ihr Baby einmal der Sonneneinstrahlung am frühen Morgen auszusetzen, damit es die Vitamin-D-Produktion auf natürliche Weise fördert.
  • Sie müssen ein synchronisiertes Sonnenbad nehmen und ihn nach einer Weile in lauwarmem Wasser baden lassen.
  • Sie sollten die Haut Ihres Babys jedoch niemals zu sehr den sengenden Sonnenstrahlen aussetzen, da sie die Haut bräunen und stumpf aussehen lassen kann.
  • Erwägen Sie den Kauf eines Kinderwagens, um Ihr Baby vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen.

8. Baby Peeling:

  • Das Peeling peelt die trockenen Hautzellen und hält die Haut Ihres Babys glatt und geschmeidig.
  • Um ein hausgemachtes Peeling für die Haut Ihres Babys vorzubereiten, mischen Sie Kichererbsenpulver, Rosenwasser, Rohmilch und Babyöl. Tragen Sie die Paste sanft auf die Haut Ihres Babys auf und reiben Sie sie sanft ab.
  • Das hausgemachte Peeling entfernt unerwünschte Verunreinigungen von der Hautoberfläche Ihres Babys und verstärkt die Ausstrahlung. Sie müssen die richtigen Techniken für die Massage verwenden, sonst kann es nicht funktionieren, oder schlimmer noch, es kann Ihrem Baby schaden.
  • Hinweis: Reiben Sie niemals die Haut Ihres Babys grob, da dies seine empfindliche Haut reizen und Ausschläge oder Reibungsverbrennungen verursachen kann.

9. Don’t Use Soap:

  • Verwenden Sie keine scharfe Seife auf der Haut Ihres Babys, da dies zu einem Hautpeeling führen und die Haut austrocknen kann.
  • Sie können ein hausgemachtes Badepaket aus Rohmilch und Rosenwasser zubereiten. Tragen Sie die Mischung langsam auf die Haut Ihres Babys auf und waschen Sie sie mit lauwarmem Wasser ab.
  • Sie können auch eine Babyseife oder ein Glycerin-Babyriegel verwenden, da diese Produkte einen geringeren Prozentsatz an Natrium enthalten und die empfindliche Haut Ihres Babys nicht schädigen.

10. Baby-Tücher:

  • Übermäßiges Schrubben und die Verwendung von zu vielen Hautpackungen kann die Haut Ihres Babys trocknen, und es kann an unerwünschten Pickeln und Ausschlägen leiden.
  • Verwenden Sie Baby-Tücher, die Glycerin und Milchcreme enthalten. Mit den weichen Tüchern können Sie das Gesicht Ihres Babys und andere Körperteile reinigen.

Kennst du noch andere Tipps, um die Haut des Babys natürlich schön und weich zu machen? Teile deine Tipps und Ratschläge hier mit anderen Müttern! Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören. Also, kommentieren Sie in der Box unten!

Like this post? Please share to your friends:
Eltern und Kinder
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: